Aktuell

Jahreswechsel virtuos

Hintergrund

Violins of Hope erstmals in Deutschland

Es war das bislang bewegendste Projekt im Villa Musica-Programm dieser Saison: die „Violins of Hope“ des israelischen Geigenbauers Amnon Weinstein, Instrumente von Holocaustopfern und Ghettomusikern, zu hören und zu sehen in der ehemaligen Synagoge Ahrweiler und den Synagogen von Mainz und Worms.

Menschen

Flötenglanz und Cellotöne

Nachgefragt

Walter Schumacher zur neuen Saison 2014/2015

Seit 2010 leitet er die Landesstiftung als Vorstandsvorsitzender: Kulturstaatssekretär Walter Schumacher lenkt nicht nur die Kultur im Land, er lebt sie auch – ohne Scheuklappen und Berührungsängste. Als legendärer SWF3-Moderator kennt er Pop und Rock wie seine Westentasche. Auch in Ausstellungen, bei Literaturveranstaltungen und in klassischen Konzerten sieht man ihn regelmäßig. Er liebt die Grenzgänge in der Kultur und will die allzu ausgefahrenen Gleise lieber vermeiden – auch bei Villa Musica. Hier sein Grußwort zum neuen Saisonprogramm:

Spielstätten-Portraits

Der Dianasaal in Schloss Engers

2012 werden Schloss und Saal 250 Jahre alt. Die Patina eines Vierteljahrhunderts liegt auf dem Stuck und den Fresken von Januarius Zick. Doch gerade dies schätzen Besucher an dem Rokoko-Juwel mit Blick auf den Rhein besonders: das Authentische eines Orts der Musen, der nie zu Tode renoviert, nie bis ins Letzte herausgeputzt wurde, sondern lebt – durch und für die Musik.

Archiv

Ein Kuchen für Elise

Die “wahre” Geschichte von Beethovens berühmtestem Klavierstück
Ein musikalisches Kinderstück für eine Schauspielerin und zwei Musiker

gedichtet von Karl Böhmer, durchgesehen und erweitert von Ilona Schulz

Elise Ilona Schulz (Schauspielerin)
Armand Maximilian Randlinger (Flötist)
Louis Bernd Puschmann (Pianist)

Uraufführung: Sonntag, 27. April 2014, Villa Musica Mainz

Copyright: Villa Musica Rheinland-Pfalz