Annika Starc

Annika Starc

Annika Starc (*1996 in Tübingen) bekam ihren ersten Violinunterricht im Alter von 4 Jahren. Ab ihrem 10. Lebensjahr war sie Schülerin von Prof. Julia Galic in Tübingen. Von 2009 bis 2014 wurde ihr beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ sowohl in Solo- als auch in verschiedenen Kammermusikwertungen, acht Mal der 1. Preis zuerkannt.

Nachdem sie ihr Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Julia Galic abgeschlossen hatte, ist sie seit dem Wintersemester 2015 Studentin an der „Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin“ bei Prof. Kolja Blacher und bei Ning Feng. Meisterkurse belegte sie u.a. bei Prof. Ingolf Turban, Prof. Helge Slaatto und Prof. Rudolf Gleißner und erhielt weitere musikalische Impulse von Christoph Wyneken, Prof. Martina Bauer und Prof. Michael Vogler. Als Kammermusikerin arbeitete sie bereits mit namhaften Persönlichkeiten wie Mischa Maisky, Gabor Takasc-Nagy und dem Ensemble „Chaarts-Chamber Artists“ zusammen. Sie ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe wie des „1. Internationalen Violinwettbewerbs der Bayerischen Landesmusikakademie“ und des XI. Internationalen Wettbewerbs „Szymon Goldberg“. Dort wurde ihr in diesem Jahr der 3. Preis und ein Sonderpreis für „die beste Interpretation der Werke der Klassik“ zuerkannt.



Copyright: DSM-Walter Remy