News

Bachs Concerto für drei Violinen BWBV 1064 im Mainzer Landesmuseum. Solisten: Nathan Tishin, Slexey Stychkin und Charlotte Woronkow links im Vordergrund. Ripieno im Triumphbogen: Laura Handler (Violine) und Ionel Ungureanu (Viola). Continuo: Daniel Kamien (Kontrabass) und Moritz Weigert (Cello) mit Giovanni Michelini am Cembalo.

Goebels Bach

Bachs Violinkonzerte, einstudiert von Reinhard Goebel in kammermusikalischer Besetzung mit Stipendiat*innen der Villa Musica: ein mitreißender Bachabend.

Goebel, Degenhardt, Bach

Fünf Tage lang hat Reinhard Goebel in Schloss Engers Bachs Violinkonzerte einstudiert – mit zwei Stipendiatinnen und fünf Stipendiaten der Villa Musica, am Cembalo begleitet vom Münchner Hochschuldozenten Giovanni Michelini. Geballte Barockenergie in jedem Takt, durchgestaltete Artikulation, zügige Tempi jeneits des Gängigen. In der Matthiaskirche in Sobernheim erklärte der Maestro aus Siegen die Werke und seine Interpretation. Denn der Salzburger Mozarteum-Professor und langjährige Leiter der legendären Musica Antiqua Köln verkörpert seit einem halben Jahrhundert höchsten Standard der Bach-Interpretation, die er in Worten und Tönen gleichermaßen eloquent vertritt. Auf dem Programm standen auch im Landesmuseum die beiden Violinkonzerte, das Doppelkonzert und das rekonstruierte Tripelkonzert. Kenner dürften über die Tempi der langsamen Sätze nicht wenig gestaunt haben: der Mittelsatz des a-Moll-Konzerts endlich einmal als Andante, nicht als bleierndes Adagio; und der Mittelsatz des Doppelkonzerts im Schwung einer 12/8-Pastorale gehalten, ohne klebrige Süßlichkeit. DIe Allegros entfalteten Schwung, Kraft und sprechende Lebendigkeit im Dialog der Instrumente – mit dem rekonstruierten Tripelkonzert als irrwitziger Krönung des Abends.

Mit dem Konzert im Landesmuseum Mainz gratulierte die Villa Musica der Künstlerin Gertrude Degenhardt zum 82. Geburtstag. Im Publikum sitzend, war sie von den Bach-Konzerten ebenso begeistert wie der Rest des ausverkauften Hauses.

Bach Violinkonzerte
Reinhard Goebel (Einstudierung) | Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica | Giovanni Michelini, Cembalo 
So, 2.10., 17 Uhr – Villa Wieser Herxheim
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll, BWV 1041
Violinkonzert E-Dur, BWV 1042
Doppelkonzert d-Moll, BWV 1043
Tripelkonzert D-Dur, BWV 1064