News

Charismatische Sängerin aus Israel: Tehila Nini Goldstein mit jüdischen Liedern und Barockmusik, einen Tag nach dem Holocaust-Gedenktag im Landesmuseum Mainz.

ClassicClash erst in 2021

Die Reihe ClassicClash von SWR2 und Villa Musica wird erst im neuen Jahr starten können. Der erste Abend am 5.11. in der Villa Musica Mainz fällt aus. Am 28.1. sind im Landesmuseum Mainz jüdische Gesänge zu hören. Dazu ein Wort des Künstlerischen Direktors.

Liebe Freundinnen und Freunde der Musik,

unsere Reihe ClassicClash wird wegen des November-Lockdowns zwar aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Leider entfällt der erste ClassicClash am 5. November in der Villa Musica Mainz. Schon die Anreise der drei Musiker Hugo Ticciati aus Stockholm, Julian Arp aus Graz und Sukhvinder Singh aus London hätte sich schwierig gestaltet. Nun sind alle Konzerthäuser für den Monat November geschlossen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Deshalb bleibt auch die Villa Musica in Mainz für den gesamten Monat ohne Konzerte. Wir werden mit dem ClassicClash also erst im Januar beginnen können.

Es wird die neunte Saison dieser wunderbaren Reihe sein. Ihr Konzept, das ich 2012 gemeinsam mit Sabine Fallenstein von SWR2 entwickelt habe, ist zu einem schillernden Baustein im Gefüge des Villa Musica-Programms geworden:  Klassische Musikerinnen und Musiker treffen im „Clash“ auf Vertreter anderer Musiksparten, die aus der ganzen Welt zu uns kommen. Die wunderbare israelische Sopranistin Tehila Nini Goldstein singt am 28. Januar im Landesmuseum Mainz. Einen Abend nach dem Holocaust-Gedenktag singt sie Lieder aus ihrer israelischen Heimat, jüdische Gesänge rund ums Mittelmeer und Barockmusik. Unvergessen ist ihr bewegender Vortrag eines israelischen Liedes beim Festival RheinVokal 2019 in Neuwied – damals ganz ohne Begleitung als Zugabe zu einem Händelabend. Nach Mainz kommt sie mit einem Alte-Musik-Ensemble auf Theorbe, Barock-Gitarre und Percussion. 

Das Finale wird ein ganz besonderer ClassicClash aus allen denkbaren Stilrichtungen - die Hanke Brothers am 29. April im Foyer des SWR-Funkhauses in Mainz.

Manche von Ihnen werden vielleicht den Frankfurter Hof Mainz im Programm vermissen. Nach dem Ende der Ära Ludwig Jantzer haben wir uns entschlossen, unseren ClassicClash in neuer Form zu präsentieren – intimer und in den gewohnten Spielstätten der Villa Musica und des SWR. Ich bin mir sicher, dass die Abende auch dort zum unvergesslichen Erlebnis werden, zumal wir jedes Programm zweimal pro Abend anbieten, so dass möglichst viele von Ihnen zuhören können - mit großem Abstand zwischen den Plätzen. Natürlich werden wir für Sie in unseren Spielstätten alle Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen vorsehen, damit Sie wohlbehalten durch die neue Saison kommen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine zwar verspätete, aber dennoch mitreißende Neuauflage des ClassicClash.

Prof. Alexander Hülshoff, 

Künstlerischer Direktor der Villa Musica

 

ClassicClash I: Donnerstag, 5.11.2020, 18 und 20 Uhr - Villa Musica Mainz – fällt aus

Ticciati - Arp - Singh fällt aus wegen des Lockdowns. Kartenrückgabe am besten telefonisch im Kartenbüro der Villa Musica (06131 / 9251800).

 

ClassicClash II: Donnerstag, 28.1.2021, 18 und 20 Uhr - Landesmuseum Mainz

Tehila Nini Goldstein und das Ensemble Sferraina (Theorbe/Barockgitarre, Percussion)

Jüdische Gesänge und Barockmusik

 

ClassicClash III: Donnerstag, 29.4.2021, 17 und 19 Uhr - Foyer des SWR Funkhauses Mainz

Hanke Brothers – Vier Brüder zwischen allen Stilstühlen