News

Ein prachtvolles Cello, ein souveräner Cellist: Alexander Hülshoff und sein Grancino in Bachs erster Cellosuite.

Ein Wort zur Musik

Geschichte und Geschichte(n) zu großen Werken der Kammermusik: schöne Bilder, erläuternde Texte und ein Hauptwerk des Repertoires - unsere Reihe Ein Wort zur Musik.

Episode 1: Bachs erste Cellosuite G-Dur, BWV 1007

Wer schon einmal im Anhaltischen Städtchen Köthen war und dort das Schloss bestaunt hat, kann die Idylle erahnen, in der Bach anno 1720 mit der Niederschrift seiner sechs Cellosuiten begann. Bachs erste Cellosuite, gespielt von Alexander Hülshoff, bebildert und erläutert von Karl Böhmer - ein Ausflug ins Gartenreich des Köthener Schlosses, in die Welt barocker Tänze und höfischer Vergnügungen.

https://www.facebook.com/villamusica

https://www.youtube.com/watch?v=avxUhlCJ_sY&t=2s