News

Auch die winterliche Villa Musica in Mainz ist ab sofort nur noch für Publikum mit 2G zugänglich.

2G und Hygienekonzepte

Nach der neuen Landesverordnung zur Corona-Bekämpfung gilt nun auch bei Villa Musica die 2G-Regel. Hier die genauen Vorschriften und die Hygienekonzepte für Engers und Mainz.

Liebes Publikum,

am 24. November ist die 28. Landesverordnung zur Coronoa-Bekämpfung in Kraft getreten (28. CoBeLVO). Sie gilt bis einschließlich 15. Dezember. Dort ist in § 5 der Zugang zu Veranstaltungen neu geregelt worden:

„Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind ausschließlich mit Zuschauerinnen und Zuschauern oder Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig, die geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind. Darüber hinaus können auch Minderjährige, die nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, in unbegrenzter Zahl teilnehmen, sofern sie über einen Testnachweis nach § 3 Abs. 5 Satz 1 verfügen. Es gelten:
1. die Maskenpflicht nach § 3 Abs. 2 Satz 2; die Maskenpflicht entfällt, wenn ein fester Platz eingenommen wird oder beim Verzehr von Speisen und Getränken,
2. die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 3 Abs. 4 Satz 1.“

Bei Personen, die geimpften oder genesenen Personen gleichgestellt sind, handelt es sich um
1. Kinder bis drei Monate nach Vollendung ihres zwölften Lebensjahres
2. Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus SARSCoV-2 impfen lassen und dies entsprechend nachweisen können.

Faktisch bedeutet dies: Bei Konzerten der Villa Musica gilt ab sofort die 2G-Regel. Nur noch geimpfte oder genesene Erwachsene sowie Kinder bis drei Monate nach Vollendung des 12. Lebensjahrs können zu unseren Veranstaltungen zugelassen werden. Minderjährige zwischen 12 und 17 dürfen darüberhinaus mit aktuellem Testergebnis teilnehmen. Der Status des Geimpften oder Genesenen ist wie bisher vor dem Zutritt zum Konzertsaal nachzuweisen. Die Pflicht zur Kontaktnachverfolgung bleibt weiterhin bestehen. In unseren engen Konzertsälen behalten wir außerdem die Maskenpflicht auch am Platz bei, um den Schutz noch zu erhöhen.

Alle Kundinnen und Kunden, die nicht geimpft oder genesen sind, können ihre Tickets gegen Erstattung des Eintrittsgelds zurückgeben.

Wir hoffen, dass wir unter dieser Voraussetzung unsere Konzerte mit Steven Isserlis (2.-3.12.) und die Serie Vivaldi im Advent (9.12.-12.12.) ohne weitere Einschränkungen werden spielen können. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir Sie selbstverständlich sofort verständigen.

Hygienekonzept für den Saal der Diana in Schloss Engers (Stand 25.11.2021):

Das Hygienekonzept für Schloss Engers basiert auf den Vorgaben der 28.CoBeLVO vom 23. November 2021. 

Allgemeine Maßnahmen
Die Wege auf dem Schlosshof und im Schloss werden umfangreich ausgeschildert.
Im Schloss gilt Maskenpflicht – FFP2 oder medizinische Maske. Die Maske darf auch am Platz nicht mehr abgelegt werden.
Desinfektionsmittel stehen an den Eingängen ins Schloss und in den Toiletten zur Verfügung.
Im ganzen Haus weisen Infoschilder und Aufsteller auf die Abstandsregel und das Tragen von Masken hin.
Um unerwünschte Gruppenbildung zu vermeiden, ist keine Konzertpause vorgesehen. Ein Getränkeausschank entfällt.
Die eingeteilten Mitarbeiter*innen der Villa Musica werden im Umgang mit den Hygienemaßnahmen geschult und können einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen bzw. sind genesen oder geimpft
Die Sitzplätze sind personalisiert, dadurch ist eine Rückverfolgung jederzeit möglich. Besucher*innen, die an der Tages- / Abendkasse ein Ticket kaufen, müssen den Kontaktnachverfolgungsbogen mit Ihren persönlichen Angaben ausfüllen und abgeben.

Schlosshof
Das Parken auf dem Schlosshof wird genehmigt.

Einlass und Konzertwege Schloss Engers
Der Einlass erfolgt über das Seitenportal West. Die Besucher gelangen über die Haupttreppe, durch das Foyer/Vestibül des Dianasaals und den Salon Vier Jahreszeiten in den Saal der Diana. Am Eingang in den Konzertsaal stehen Mitarbeiter und kontrollieren die zwei G: Geimpft (2. Impfung muss vor mindestens 14 Tagen erfolgt sein) oder Genesen. Getestet gilt nur noch für Minderjährige zwischen 12 und 17 (negatives Schnelltestergebnis von einem Testzentrum nicht älter als 24 Stunden). Für Besucher*innen, die ihre Maske vergessen haben, stellen wir Ersatz zur Verfügung.

Konzertsaal / Saal der Diana
In den Saal der Diana können nach der aktuellen Hygieneverordnung die Besucher*innen ohne Abstand gesetzt werden. Um die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten wird jedem Gast ein reservierter Sitzplatz zugeordnet. Ein(e) Mitarbeiter(in) koordiniert den Einlass und hilft als Platzanweiser(in).

Bühne und Konzert
Die Konzerte werden auf eine Dauer von ca. 60-80 Minuten begrenzt, ohne Pause.
Wenn es die Außentemperaturen, die Witterung und die Außengeräusche zulassen, dann sind während des Konzertes die Fenster zur Rheinseite teilweise geöffnet.

Der Auftritt der Musiker*innen erfolgt über die Rückseite der Bühne, durch das Rosenzimmer.

Toiletten
Für das Konzertpublikum stehen Toiletten zur Verfügung (Erdgeschoss West, Damen und Herren). Auch hier wird regelmäßig desinfiziert.

Hygienekonzept für Konzerte in der Villa Musica in Mainz (Stand: 25.11.2021)

Das aktuelle Hygienekonzept für die Villa Musica in Mainz basiert auf den Vorgaben der 28.CoBeLVO vom 23. November 2021. 

Allgemeine Maßnahmen
Die Wege zum und im Haus Auf der Bastei 3 sind ausgeschildert und dienen wie die Markierungen dazu, die Abstände zu garantieren und eine Einbahnstraße beim Betreten und Verlassen des Konzertsaals wie des Gebäudes zu gewährleisten.
Im Haus gilt Maskenpflicht – FFP2 oder medizinische Maske. Die Maskenpflicht bleibt auch am Sitzplatz bestehen.
Desinfektionsmittel stehen an den Eingängen und in den Toiletten zur Verfügung. Im ganzen Haus weisen Infoschilder und Aufsteller auf die Abstandsregel und das Tragen von Masken hin.
Um riskante Gruppenbildungen zu vermeiden, ist keine Konzertpause vorgesehen. Ein Getränkeausschank entfällt.
Die eingeteilten Mitarbeiter*innen der Villa Musica sind im Umgang mit den Hygienemaßnahmen geschult und können einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen bzw. sind genesen oder geimpft
Die Sitzplätze sind personalisiert, dadurch ist eine Rückverfolgung möglich. Zusätzlich müssen alle Besucher*innen den Kontaktnachverfolgungsbogen mit Ihren persönlichen Angaben ausfüllen und abgeben, da möglicherweise Karten an Freunde weitergegeben wurden oder in einer größeren Gruppe bei der Bestellung nicht alle Haushalte erfasst wurden.

Einlass und 3-G-Kontrolle
Der Einlass erfolgt über den Haupteingang.
Die Besucher*innen gelangen durch die Halle über die Haupttreppe in den Konzertsaal.
Vorher werden in der Halle die zwei G kontrolliert: Geimpft (2. Impfung vor mindestens 14 Tagen) oder Genesen. Getestet dürfen nur noch Minderjährige zwischen 12 und 17 eintreten (negatives Schnelltestergebnis von einem Testzentrum nicht älter als 24 Stunden). Für Besucher*innen, die ihre Maske vergessen haben, stellen wir Ersatz zur Verfügung.

Der Künstlerbereich ist vom Publikumsbereich separiert. Auch die Künstler*innen bewegen sich im Haus mit Masken und setzen sie erst an ihrem Platz auf dem Podium ab. Für sie gilt ebenfalls die 2G-Regel, was schon zu Beginn des Projekts in Schloss Engers und noch einmal vor dem Aufbruch zum Konzert überprüft wird.

Situation im Konzertsaal
Die Besucher*innen nehmen nacheinander und unter Wahrung der Abstandsregeln ihre Plätze ein. Da nach der geltenden LVO die Säle wieder voll besetzt werden dürfen, wird zur Sicherheit das Tragen der Maske auch am Platz verlangt.

Die Konzerte werden auf eine Dauer von ca. 60-80 Minuten begrenzt, ohne Pause. Lüften zwischen den Werken ist vorgesehen.

Toiletten
Für das Konzertpublikum stehen ausreichend Toiletten im UG und OG zur Verfügung, so dass die Abstandsregel dort auch gewahrt werden kann.