Eugénie Ricard

Eugénie Ricard

Eugénie Ricard, Fagott, ist eine aus Bordeaux stammende Fagottistin. Ihren ersten Fagottunterricht erhielt sie von Jean-Marie Lamothe. Nach dem Abitur zog sie nach Paris, wo sie am Conservatoire à rayonnement régional bei Laurent Lefèvre studierte. 

Seit 2012 studierte sie bei Georg Klütsch an der Musikhochschule Köln, wo sie 2019 ihr Masterstudium bei Bram von Sambeek abschloss. Parallel zu ihrem Studium hat sie in den letzten Jahren mit zahlreichen Orchestern zusammengearbeitet. 2016 erhielt sie einen Zeitvertrag bei den Niederrheinischen Symphonikern und im Jahr 2017 hatte sie die Chance, vier Monate lang mit dem Iceland Symphony Orchestra Reykjavik zu spielen. Außerdem ist sie schon als Gast bei den Essener Philharmonikern, den Düsseldorfer Philharmonikern, dem Gürzenich Orchester Köln und dem WDR Funkhausorchester aufgetreten, sowie mit dem Ensemble Pynarello in Holland, außerdem ist sie Mitglied des Ensemble Consords und des Ensemble Reflektors. Seit 2016 ist sie Stipendiatin von “Live Music Now” und seit 2017 Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz.

 Eugenie Ricard  ©Inês Pizzaro Correia

 

Akademieprojekt Vivaldi im Advent

Dozentin: Lina Tur-Bonet, Violine

Konzerte:

Online auf YouTube: https://www.youtube.com/user/villamusicaRLP