News

Glückliches Trio und dankbare Zuhörer in Schloss Engers nach einem bewegenden Konzert No. 1 post Lockdown: Prof. Alexander Hülshoff (Violoncello), Dmytro Udovychenko (Violine) und Pianistin Kasumi Yui (Foto: Barbara Harnischfeger).

Fronleichnam in Engers

Ergreifende erste Töne im Dianasaal nach sieben Monaten Lockdown: Boris Garlitsky spielte Beethovens erste Violinsonate, Alexander Hülshoff mit Dmytro Udovychenko das f-Moll-Trio von Dvořák. Kasumi Yui brillierte in beiden Werken am Steinway-Flügel.

Fronleichnam im Dianasaal

An Fronleichnam um 17 Uhr war es endlich soweit: Der Dianasaal öffnete seine Pforten wieder für Live-Musik, nach sieben Monaten Lockdown. Nicht nur Barbara Harnischfeger war ergriffen. Die erste Vorsitzende von Freunde der Villa Musica e.V. begrüßte das Publikum und reihte sich anschließend unter die Zuhörer(inn)en ein. Hier ihr spontanes Resümee: „Alle Hochachtung vor der Energie von Boris Garlitsky, der heute drei Konzerte absolviert hat. Er spielte mit Kasumi Yui eine wunderbare Beethoven-Sonate. Das Dvořák-Trio war grandios. Alexander Hülshoff hat einen berückend warmen Celloton entfaltet - zum Dahinschmelzen. Dmytro Udovychenko hat traumhaft gespielt, voller Kraft und 'böhmischer' Musikalität, und im langsamen Satz so süß und zart - zum Verlieben. Es ist wunderbar zu verfolgen, was dieser junge Mann in seiner Villa Musica-Zeit an Persönlichkeit und Darstelllungskraft entwickelt hat, an Selbstbewusstsein auch. Er wirkte heute wie ein Alter mit der Kraft und dem Feuer des Jungen.“

Schloss Engers nach dem Lockdown

Alexander Hülshoff freute sich über die gelungene Wiedereröffnung des Schlosses: „Endlich wieder Musik im Dianasaal nach sieben Monaten Lockdown – das ist ein befreiendes Gefühl. Ich freue mich für unser Publikum und für unsere Stipendiaten, die nun wieder regelmäßig in ganz Rheinland-Pfalz auftreten dürfen. Auch wir Dozenten spielen diese Konzerte mit ganz besonderen Gefühlen.“ Musiziert wurde selbstverständlich auf Abstand nach den geltenden Hygienevorschriften. „Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, damit unser Publikum Schloss Engers wieder als Ort der Gastlichkeit erleben kann - auch auf der Rheinterrasse, die nun wieder geöffnet ist für alle, die bei dem schönen Wetter vorbeikommen und einen der schönsten Orte am Rhein genießen möchten“, sagt Alexander Hülshoff.

Donnerstag, 3.6.2021, 17 und 19 Uhr Alexander Hülshoff und Boris Garlitsky mit Stipendiaten im Dianasaal

Beethoven: Violinsonate D-Dur, op. 12 Nr. 1 (Boris Garlitsky, Violine; Kasumi Yui, Klavier)

Dvořák: Klaviertrio f-Moll, op. 65 (Dmytro Udovychenko, Violine; Alexander Hülshoff, Violoncello; Kasumi Yui, Klavier)