Georg Michael Grau

Georg Michael Grau

Georg Michael Grau, Klavier, geb. 1989 in Lauingen, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren bei Edelgard Lübke. Er war Jungstudent an der Musikhochschule Stuttgart bei Karl-Wilhelm Berger und an der Musikhochschule Freiburg bei Elza Kolodin. Dort begann er auch sein Vollstudium und wechselte dann an die Musikhochschule Mannheim zu Michael Hauber. 

2015 absolvierte er sein Masterstudium bei Ian Fountain an der Royal Academy of Music in London. 2017 vollendete er sein Konzertexamen in Stuttgart bei Michael Hauber. Meisterkurse besuchte er u.a. bei Karl-Heinz Kämmerling, Benedetto Lupo und Roman Nodel. Er wurde 2014 und 2015 bei den Deutschen Musikwettbewerben ausgezeichnet und ist Preisträger des Lilian Davies Beethoven Prize. Er war u.a. Stipendiat der Brahmsgesellschaft Baden-Baden, der Richard-Wagner-Stipendienstiftung, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seit 2016 ist er Stipendiat der Villa Musica Rheinland-Pfalz. Des Weiteren wurde er durch das Entrance Scholarship – Maud Hornsby Award und das Grover Bennett Scholarship der Royal Academy of Music, sowie durch das Mendelssohn-Scholarship des DAAD unterstützt. Orchestererfahrung sammelte er u.a. als Solist mit den Nürnberger Symphonikern, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, den Münchner Symphonikern, der Polnischen Kammerphilharmonie und dem Kurpfälzischen Kammerorchester. Seine Konzerttätigkeit führte ihn u.a. zu den BBC Proms in London, dem Klavierfestival Ruhr und den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern. Er ist künstlerischer Leiter des Musikfestivals Schloss Brenz.

https://www.georgmichaelgrau.de//