Jannis Rieke

Jannis Rieke

Jannis Rieke, Viola, geb. 1993, wurde mit 13 Jahren als Jungstudent für Violine an der Musikhochschule Bremen bei Thomas Klug aufgenommen. Seit 2012 studierte er an der Musikhochschule Saar im Fach Violine bei Hans-Peter Hofmann. 

Nach ersten Studien im Fach Viola bei Jone Kaliunaite an der Musikhochschule Saar ab Oktober 2014 setzte er seit dem Wintersemester 2016/17 sein Studium bei Hariolf Schlichtig an der Münchner Musikhochschule fort. Als Geiger spielte er im Bundesjugendorchester unter Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Kirill Petrenko und Kurt Masur. Solistische Auftritte mit verschiedenen Orchestern führten ihn u.a. in den großen Saal der Bremer Glocke, den Sendesaal Radio Bremen und den Sendesaal des Saarländischen Rundfunks. Im Jahr 2016 gewann er beim Wettbewerbskonzert der Frühlingsakademie in Neustadt den ersten Preis und beim Szymon-Goldberg-Award in Meißen einen dritten Preis. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 erreichte er das Halbfinale. Wichtige musikalische Einflüsse erhielt Jannis durch Meisterkurse bei Natalia Prishepenko, Roland Glassl und Eduard Brunner. Kammermusikerfahrung sammelte er unter anderem in Konzerten mit Hansjörg Schellenberger, Wen-Sinn Yang und Michael Schäfer.