News

Das Malion Quartett konnte schon letzten Herbst in Schloss Engers in Beethovens cis-Moll-Quartett Opus 131 überzeugen. Nun kommen die vier ins Mainzer Landesmuseum und spielen Beethovens Cavatina und Große Fuge aus Opus 130.

Juni in Mainz

Auch unser Mainzer Publikum darf sich ab Juni wieder auf Konzerte freuen: Am 19. Juni spielt das junge Malion Quartett im Landesmuseum Werke von Beethoven, Haydn und Debussy.

Junges Streichquartett im Landesmuseum Mainz

Streichquartett-Labor heißt der Abend, der von einem großen Dozenten einstudiert wird: von Günter Pichler, dem legendären Primarius des Alban Berg Quartetts. In Madrid und in vielen anderen Musikzentren unterrichtet er die hohe Kunst des Streichquartetts mit sensationellem Erfolg. Das Programm für Mainz wird unter seiner strengen Aufsicht in Schloss Engers eigens einstudiert. Es findet in der Steinhalle des Landesmuseums statt – zwischen den Römersteinen, um die es in letzter Zeit so viele Diskussionen gab. Villa Musica-Konzerte werden in der weiten Halle mit ihrer fantastischen Akustik auch weiterhin stattfinden können - vor dem römischen Triumphbogen als klassische Kulisse für klassische Kammermusik. Durch die Absage des Adelphi Quartetts wird nun bei beiden Konzerten das Malion Quartett spielen, jeweils ein verkürztes Programm aus Debussys g-Moll-Quartett und Werken der Wiener Klassik. Im Debussy-Quartett weht ein Hauch von französischem Impressionismus über die Römersteine des Landesmuseums. Große Fugen von Haydn und Beethoven zeigen die Wiener Klassik von ihrer glanzvollsten Seite.

Malion Quartett

Sa., 19.6., 17 Uhr – Landesmuseum Mainz (Steinhalle)

Joseph Haydn: Quartett C-Dur, op. 20 Nr. 2

Claude Debussy: Quartett g-Moll

Sa., 19.6., 19 Uhr - Landesmuseum Mainz (Steinhalle)

Claude Debussy: Quartett g-Moll

Ludwig van Beethoven: Cavatina und Große Fuge, op. 130/133