News

Drei glückliche Stipendiaten mit ihren wertvollen Violinen: Stefan Zientek mit der Vincent Panormo von 1760 und Nikita Geller (rechts) mit der Sanctus Seraphin von 1751, beide aus der Landesssammlung Rheinland-Pfalz. In der Mitte Charlotte Chahuneau mit der Rogeri-Violine von 1678 aus der Privatsammlung Helga Dyckerhoff (Foto: Andreas Domjanic).

Spitzenklänge 2020

Acht wertvolle Streichinstrumente aus dem Eigentum der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und zwei Instrumente aus der Privatsammlung Helga Dyckerhoff sind die Stars im Konzert am 29. Februar in der Villa Musica in Mainz.

Schon lange ausverkauft ist das Konzert am Schaltjahrestag, wenn in der Villa Musica Meistergeigen und Meisterbratschen aus Italien, Meistercelli und ein wundervoller Kontrabass erklingen. Es sind wertvolle Sammlerstücke der Kulturstiftung Rheinland-Pfalz und der Privatsammlung Helga Dyckerhoff, die durch Villa Musica an hochbegabte junge Solistinnen und Solisten weitergegeben werden. Klingende Namen sind darunter wie Pietro Guarneri aus Mantua, Santo Serafin oder Vincenzo Panormo. In den Händen der jungen Musiker wird daraus ein Fest der edlen Streicherklänge und ein Feuerwerk an Virtuosität, entfacht von zehn der besten jungen Streicher(inn)en Europas. Schaltjahres-Geburtstagskind Rossini darf dabei nicht fehlen. Spanisch Feuriges von Sarasate steht neben Bachs Chaconne und dritter Cellosuite. Auch Romantisches von Schubert, Grieg und Clara Schumann steht auf dem üppigen Programm. Am Klavier begleitet Kenji Miura.

Samstag, 29.2.2020, 19 Uhr – Villa Musica Mainz

Pablo de Sarasate: Navarra – Stefan Zientek, Nikita Geller, Violinen

Pablo de Sarasate: Zapateado - Joel Gjata, Violine

Clara Schumann: Drei Romanzen - Charlotte Chahuneau, Violine

Gioacchino Rossini: Duetto D-Dur - Ariana Kashefi, Violoncello, Naomi Shaham, Kontrabass

Johann Sebastian Bach: Chaconne d-Moll aus BWV 1004 - Oleh Kurochkin, Violine

Franz Schubert: Arpeggione-Sonate, Arianna Smith /  Jannis Riek, Viola

Johann Sebastian Bach: Drei Sätze aus der Cellosuite Nr. 3 C-Dur, BWV 1009  – Maria Franz, Violoncello

Edvard Grieg: Präludium, Air und Rigaudon aus der Suite „Aus Holbergs Zeit“ - Tutti