News

Markus Becker, Klavierprofessor aus Hannover, ein hoch virtuoser und subtiler Anwalt für die Kammermusik von Beethoven und Schumann.

Konzertmitschnitt online

Die schönen Konzerte von Markus Becker und vier Streicherstipendiaten mit Werken von Beethoven und Schumann wurden in Schloss Engers mitgeschnitten und bei den Deutschen Kulturtagen im Oppelner Schlesien ausgestrahlt. Hier der Link zu You Tube mit einer Einführung von Alexander Hülshoff.

Beethoven und Schumann mit Markus Becker und Stipendiaten

Beim letzten Akademieprojekt unserer Stiftung vor dem November-Lockdown bezauberte der Klavierprofessor Markus Becker aus Hannover die Zuhörer in Kusel, Mainz und Neuwied-Engers mit wundervollen Kammermusiken von Beethoven und Schumann. Mit dem Geiger Gian Rossini und dem Cellisten Oliver Léonard spielte er zu Beginn das Trio c-Moll op. 1 Nr. 3 von Beethoven. Darauf folgten die originellen Variationen op. 121a über Wenzel Müllers Lied vom Schneider Kakadu aus den Schwestern von Prag. Hier übernahm die Geigerin Anika Starc die Führung. Als furioser Abschluss diente das Klavierquintett von Robert Schumann mit Clara Holdenried an der Viola und allen weiteren Akteuren des Abends. Große Begeisterung beim Publikum war der Lohn für fünf wunderbare Konzerte. Das letzte Konzert der Serie wurde in Schloss Engers mitgeschnitten und am vergangenen Freitag bei den Deutschen Kulturtagen im Oppelner Schlesien ausgestrahlt. 

Zu sehen auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=eenG8PzfGPw&fbclid=IwAR3eS8Ot6EVXovkhmX-ynFoVoSTecxXXQ6sznjpmoxCglNgnm7Phw9HVsnw

Einführung Prof. Alexander Hülshoff (Künstlerischer Direktor der Villa Musica)

Prof. Markus Becker (Professor am Steinway-Flügel von Schloss Engers)

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica: Gian Rossini und Anika Starc, Violine; Clara Holdenried, Viola; Oliver Léonard, Violoncello

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio c-Moll, op. 1 Nr. 3 (3'10-27'30), Variationen op. 121a (28'00-45'50)

Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur, op. 44 (46'20 -1:16'10)