Lilya Tymchyshyn

Lilya Tymchyshyn

Lilya Tymchyshyn, Viola, geb. 1993, begann bereits im Kindesalter mit dem Klavierspiel und wechselte später zur Bratsche.Nach einem Semester im CNSM de Paris bei Jean Sulem und David Gaillard, wechselte Lilya kürzlich wieder zu Hariolf Schlichtig an die Musikhochschule München.

Bei ihrem ersten Wettbewerb, Kenneth Page Foundation Viola Competition, gewann sie den 2. Preis, und war mit 15 Jahre die jüngste Teilnehmerin des Wettbewerbs. Seitdem war Lilya Preisträgerin internationaler Wettbewerbe wie z. B. 2014 beim Johannes Brahms Wettbewerb und 2015 beim Beethoven’s Hradec Wettbewerb (1. Preis). Ihre Konzerttätigkeit führte sie bereits nach Spanien, Italien, Deutschland, Schweden, England, und die Schweiz. Als eine sehr enthusiastische Kammermusikerin trat Lilya bei einigen Festivals auf, u.a. bei Aurora Chamber Music, dem Verbier Festival, dem East-Neuk Festival und Rencontres Musicales d’Évian. Des Weiteren besuchte sie sowohl Kammermusik-Meisterkurse mit Christoph Richter, mit Mitglieder des Arditti Streichquartetts, Gabor Takacs-Nagy, Pamela Frank, Lawrence Lesser, Valentin Erben und Isabel Charisius, als auch Solo-Meisterkurse unter der Leitung von Lars Anders Tomter und Thomas Riebl, Jean Sulem, Nobuko Imai, Lawrence Power, Tabea Zimmermann, Jean Sulem und Gerard Caussé. Sie spielt eine Bratsche von Jean Baptiste Vuillaume, die ihr von der Deustchen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird.

 

Akademieprojekt "Beethoven-Trios"

Dozent: Niklas Liepe, Violine

Konzerte:

Freitag, 18.10.2019, 20 Uhr in Kirchheimbolanden, Stadthalle

Samstag, 19.10.2019, 19:30 Uhr in Simmern, Neues Schloss Simmern

Sonntag, 20.10.2019, 11 Uhr in Grafschaft Holzweiler, Villa Bellestate