Lina-Marie Däunert

Lina-Marie Däunert

Lina-Marie Däunert wurde 1996 in Berlin geboren und begann im Alter von sechs Jahren zuerst mit dem Geigenspiel. Sie besuchte das musikbetonte Händel-Gymnasium in Berlin, wo sie schon früh wichtige Erfahrungen im Jugendsinfonieorchester als Konzertmeisterin und Solistin sammeln durfte. Mehrere Male gewann sie erste Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“. Mit 16 Jahren wechselte sie schließlich zur Bratsche.

Zeitgleich wurde sie Stipendiatin der „Internationalen Musikakademie“. Nach erfolgreich bestandenem Abitur wurde sie im Frühjahr 2014 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ aufgenommen, wo sie bis zum Sommer 2019 im Bachelorstudiengang bei Prof. Küssner studierte. In den vergangenen Jahren seit Beginn ihres Studiums hatte sie zahlreiche Erfolge bei Wettbewerben zu verzeichnen: So z.B. einen 1. Bundespreis bei „Jugend Musiziert“, ein Diplom beim „Rubinstein-Wettbewerb“, mehrere Preise beim „Goldberg Award Meißen“ und bereits zwei 1. Preise beim Deutschen Musikinstrumentem-Wettbewerb der Stiftung Musikleben, wodurch ihr eine Mächler-Viola aus dem deutschen Musikinstrumentenfond zur Verfügung gestellt wird. Selbige Stiftung zeichnete sie auch bereits mit Stipendien aus, ebenso wie der Förderverein der HfM, „Aurora Music“ und die Bernbeck-Stiftung.
Sie nahm an u.a. Festivals wie dem „Encuentro de Musica“ (Spanien), dem Moritzburg-Festival (Dresden) und dem Zermatt-Festival (Schweiz) teil und durfte bei Meisterkursen von großen Pädagogen wie H. Rohde, W. Strehle, N. Imai, I. Charisius und N. Mönkemeyer lernen. Bereits im Alter von 21 Jahren hatte sie die Ehre als Akademistin des Konzerthausorchesters Berlin professionelle Erfahrung zu sammeln. In der Saison 17/18 spielte sie u.a. unter führenden Dirigenten wie I. Fischer und G. Varga. Als Aushilfe wirkte sie ebenfalls bereits bei den Berliner Philharmonikern mit. Regelmäßig spielt sie außerdem in mehreren Kammerorchestern, zusammen mit Musikern aus den großen Berliner Orchestern. In der kommenden Saison wird sie als Akademistin der „Deutschen Oper Berlin“ und als Stipendiatin der führenden Kammermusik-Stiftung Villa Musica zu hören sein. Zur Zeit studiert sie im 1. Semester Master an der „Universität der Künste“ Berlin bei Prof. Julia Adler.