Luc Laidet

Luc Laidet

Luc Laidet, Klarinette, begann seine musikalische Ausbildung in Angoulême und führte sie am Conservatoire de Bordeaux bei Richard Rimbert fort. 2010 schloss er diese mit dem Diplôme d'études musicales mit Bestnote ab. Innerhalb von zwei Jahren perfektionierte er in Paris bei Florent Heau im Rahmen seines Studiums mit Sängern seine Körperarbeit an der Klarinette. 

Heute studiert der 24-Jährige im Master am Konservatorium von Lyon in der Klasse von Nicolas Baldeyrou und Franck Amet. 2017 ergriff er die Chance, ein Erasmusjahr an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Sabine Meyer und Reiner Wehle zu absolvieren. Aufgrund seines Interesses für die Oper und das sinfonische Repertoire spielte er mit professionellen Orchestern wie dem Orchestre de Radio-France, dem Orchestre d'Auvergne, dem Orchestre Symphonique de Bretagne, dem Orchestre National de Lyon und der Opéra de Lyon und nahm an zahlreichen Meisterkursen mit Calogero Palermo, Michel Arrignon, Paul Meyer, Philippe Berrod u.v.m. teil. Laidet ist Preisträger der Wettbewerbe Clarisax von Valenciennes und dem International Kammermusik Wettbewerb von Chieri. Seit 2017 bringt er regelmäßig 10 Musiker zusammen, um Sinfonien ohne Dirigenten zu spielen. Dies ermöglicht den Musikern, sich gegenseitig besser zuzuhören und tiefgründiger an den Stücken zu arbeiten. Um sein Klarinettenspiel kontinuierlich weiterzuentwickeln, hat er mit Komponisten und Tänzern vom Lyoner Konservatorium zusammengearbeitet.