Aktuell: Frühlingstrios in Trier

Freitag, 29.3., 20 Uhr – Kurfürstliches Palais Trier
Schöner könnte man den Frühling nicht einläuten als mit Schubert und Tschaikowsky. Drei Jungstars der Klassik spielen im Kurfürstlichen Palais in Trier das große Es-Dur-Trio des Wieners und das a-Moll-Trio des Russen. Beide Werke sind berühmt für ihre himmlischen Längen und ihre göttlichen Melodien. Der Zwickauer Geiger Elin Kolev, der Koblenzer Cellist Benedict Klöckner und die lettische Pianistin Aurelia Shimkus waren musikalische Wunderkinder und sind mittlerweile im Olymp der Klassik angekommen. Elin Kolev ist „SWR2 New Talent“, Aurelia Shimkus Echo-Preisträgerin, Benedict Klöckner Gewinner der „Manhattan Music Competition“. Im Trio werden sie vom SWR präsentiert und mitgeschnitten. Zwei Stunden schönster Klassik im festlichsten Rokokosaal von Trier.

»Zur Kartenbestellung

Elin Kolev Violine
Benedict Klöckner Violoncello
Aurelia Shimkus Klavier

Schubert Klaviertrio Es-Dur, op. 100
Tschaikowsky Klaviertrio a-Moll, op. 50