Aktuell: Karneval in Schloss Engers

Dvořák und Beethoven aus der Neuen Welt
25.2.-27.2. – Schloss Engers, Neuwied-Engers

„Aus der Neuen Welt“ – so nannte Antonín Dvořák seine berühmteste Sinfonie. Aus der Neuen Welt kommen auch die Musiker der Karnevalskonzerte 2017 nach Schloss Engers an den Rhein. Der Cellist Brooks Whitehouse führt das zwölfköpfige Ensemble aus amerikanischen und deutschen Musikern an, die natürlich auch Dvořák spielen.
Das Karnevalswochenende beginnt am Samstag, 25. Februar um 19 Uhr mit dem Septett Opus 20 von Ludwig van Beethoven. Zum Rheinländer aus Bonn gesellt sich an diesem Abend der New Yorker Aaron Copland hinzu, dessen Musik nach dem Krieg in den deutschen „Amerikahäusern“ zu hören war. Sein „Appalachian Spring“ ist eine idyllische Verklärung der frühen amerikanischen Siedler.
Am Sonntag, 26. Februar, um 17 Uhr sind zwei Kammermusikwerke des großen Tschechen zu hören, komponiert in seinem schönsten amerikanischen Sommer: das Streichquintett Opus 97 und die Sonatine für Violine und Klavier Opus 100. Die Oboistin Merideth Hite spielt mit jungen Streichern das Oboenquartett KV 370 von Wolfgang Amadeus Mozart.
Bei der Matinee am Rosenmontag, 27. Februar um 11 Uhr dürfen Musiker und Publikum in zwei Meisterwerken der Spätromantik schwelgen: im Klarinettenquintett von Johannes Brahms und im Klavierquintett des Engländers Ralph Vaughan Williams. Kontrabassist Paul Sharpe sorgt mit Stipendiaten der Villa Musica für den nötigen Kontrast im pfiffigen Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass von Erwin Schulhoff.
Die drei Professoren Hite, Whitehouse und Sharpe unterrichten an der University of North Carolina in Winston-Salem und zählen in den USA zu den Größen der Kammermusikszene. In Deutschland sind sie seltene Gäste – ein Grund mehr, die Konzerte in Schloss Engers nicht zu versäumen.

Sa 25.2. 19 Uhr Fastnachtssamstag
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur, op. 20
Aaron Copland: Appalachian Spring für 13 Instrumente
Tyson Street: Adagio für Oboe und Streicher

So 26.2. 17 Uhr Fastnachtssonntag
Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenquartett KV 370
Antonín Dvořák: Sonatine G-Dur, op. 100
Amerikanisches Streichquintett, op. 97

Mo 27.2. 11 Uhr Rosenmontag
Ralph Vaughan Williams: Klavierquintett
Erwin Schulhoff: Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass
Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, op. 115

Tickets zu 25 € gibt es bei Villa Musica im Schloss Engers (02622 / 9264117) und auf dieser Homepage. Für Studenten und Schwerbehinderte kosten die Tickets 12,50 €, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 6 €.

Buchungen für Übernachtungen im Schloss bei der Rezeption des Hotel-Restaurants Schloss Engers:
02622 – 9264295