Menschen: Trauer um Klaus Arp

Die Nachricht kam völlig überraschend: Am Montag, 4. Januar, ist Prof. Klaus Arp in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim verstorben. Wir sind sehr betroffen über den plötzlichen Tod des langjährigen Künstlerischen Leiters unserer Stiftung. Unser herzliches Beileid gilt seiner Witwe, Ingeborg Bernerth, und der gesamten Familie Arp.

Für einen Nachruf ist es noch viel zu früh, denn keiner konnte damit rechnen, schon gar nicht er selbst. Klaus Arp war am Dirigentenpult so agil und inspiriert wie eh und je, in den Konzerten der Musikhochschule Mannheim und des Beethovenchors Ludwigshafen. Dann aber traf ihn wenige Tage vor Weihnachten eine erschütternde Diagnose, die ihm keine Hoffnung ließ. Kurz nach Neujahr ist er nun im Alter von 65 Jahren verstorben.

Als Künstlerischer Leiter und stellvertretender Vorstandsvorsitzender prägte er von 1992 bis 2011 das Programm und die Strukturen der Villa Musica entscheidend. Ihm verdankt die Stiftung ihr klar ausgerichtetes Profil: die gezielte Förderung des Spitzennachwuchses im Bereich der Kammermusik. Er brachte viele neue Farben ins Programm ein wie den damals noch neuen Crossover oder den Förderpreis für Stipendiatinnen und Stipendiaten. Zusammen mit den Professorinnen und Professoren um Ulf Rodenhäuser entwickelte er Villa Musica zu einer der wichtigsten europäischen Institutionen für Kammermusik. Auch als Dirigent und Arrangeur bzw. Komponist hat er das Programm der Stiftung bereichert – durch Open Air-Konzerte in Schloss Engers am Pult der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz oder durch seine Liszt- und Verdi-Arrangements.

Sein menschenfreundliches Wesen, seine hanseatische Höflichkeit und die glasklare Gedankenschärfe eines Menschen, der genauso gut ein brillanter Philologe hätte werden können, werden allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Villa Musica unvergesslich bleiben. Den Mitgliedern des Vorstands und der Geschäftsführung war er ein hoch kompetenter Mitstreiter, ein humorvoller Gesprächspartner und ein guter Freund.

Karl Böhmer