Aktuell: Martin Stadtfeld bei Villa Musica

Martin Stadtfeld vorzustellen, heißt Eulen nach Athen ragen: Der Rheinland-Pfälzer und ehemalige Villa Musica-Stipendiat ist der Stiftung auch als Dozent schon jahrelang verbunden. Gleich zweimal gastiert er im Frühjahr 2019 bei Villa Musica: Anfang April und Ende Mai.

Fr, 24.5.2019, 20 Uhr – Hüttenhaus Herdorf
Sa, 25.5.2019, 19 Uhr – Villa Ludwigshöhe, Edenkoben (Ausverkauft)
So 26.5.2019, 17 Uhr – Schloss Engers (Ausverkauft)

Ende Mai kehrt Martin Stadtfeld zur Villa Musica zurück, um gleich zwei Klavierkonzerte zu spielen: Bachs kompaktes f-Moll-Konzert BWV 1056 mit dem wunderschönen Largo und das e-Moll-Konzert von Chopin. Beide Werke erklingen so, wie sie ihre Komponisten im Kaffeehaus und im Salon spielten: mit Streichquartett-Begleitung. Als Intermezzo dienen zwei Fantasien für Klavier solo: die neue „Fantasie in E“ von Martin Stadtfeld und die späte c-Moll-Fantasie BWV 906, die Bach als Virtuosenstück für seine Auftritte in Dresden komponiert und mit einer unvollendeten Fuge kombiniert hat.

Martin Stadtfeld Klavier (Dozent)
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica

Bach Klavierkonzert f-Moll, BWV 1056
Bach Fantasie c-Moll, BWV 906
Stadtfeld Fantasie in E
Chopin Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll

»Zur Kartenbestellung