Menschen: Pinchas Zukerman in Engers und Landau

Pinchas Zukerman ist der „ewig junge Virtuose auf der Geige“. So nannte ihn die “Los Angeles Times”. Das Publikum der Villa Musica und ausgewählte Stipendiaten können dies nach letztem Wochenende bestätigen.

Knapp tausend begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer konnten ihn nun im Klaviertrio erleben – mit Antonín Dvořáks Dumky-Trio und Beethovens „Erzherzogtrio“ Opus 97. Ebenso begeisternd wie die souveräne Gelassenheit des Weltstars: die herrlich satten Cellotöne von Amanda Forsyth und das subtile Klavierspiel von Angela Cheng. In der Zugabe – dem Scherzo aus Mendelssohns d-Moll-Trio – bewiesen die drei dann auch, wie man scheinbar mühelos in der größten Schnelligkeit die größtei Schwierigkeiten bewältigen kann. Bravi! Im Meisterkurs in Schloss Engers gab Pinchas Zukerman ausgewählten Villa-Stipendiaten intensiven Unterricht. Resümee des Geigers nach zwei intensiven Tagen bei VIlla Musica: “It was a great pleasure.”