Hintergrund: Das große Sommerfest der Klassik

Sonntag, 3.9.2017, 11-18 Uhr – Landesmuseum Mainz
Eintritt frei

Mit einem großen Sommerfest der Klassik startet die Landesstiftung Villa Musica in die kommende Spielzeit. Am Sonntag, 3. September von 11 bis 18 Uhr gibt es im Mainzer Landesmuseum Kurzkonzerte für Groß und Klein, darunter beliebte Kinderprogramme aus der Reihe „Spielplatz Villa Musica“. Die jungen Streicher der Villa Musica starten im Innenhof um 11 Uhr mit dem Oktett von Max Bruch und beenden den Nachmittag gegen 18 Uhr mit dem Oktett von Felix Mendelssohn. Der Pariser Geigenprofessor Boris Garlitsky spielt mit Alexander Hülshoff am Cello und dem virtuosen Nachwuchs der Stiftung, darunter Niklas und Niels Liepe. In der Steinhalle und vor den Kunstwerken des Museums erklingen Werke von Bach, Mozart, Beethoven und Brahms, im Innenhof Brasilianische Musik und launige Bläserklänge von Rossini – das alles bei freiem Eintritt. Infos zum Programm und nur neuen Saison der Villa Musica in Mainz unter 06131 / 9251800 und unter 06131 / 9251800, oder Online www.villamusica.de.

Programm

11 Uhr Max Bruch: Oktett für Streicher
11:30 Uhr Wandelkonzerte an den Kunstwerken (Bach Solowerke)
12 Uhr Bella Italia für Bläser: Rossini, Mercandante, Gambaro
12:30 Uhr Kinderprogramm Steinhalle
13 Uhr Beethoven: Streichtrio, op. 9 Nr. 3
13:30 Uhr Junge Virtuosen zwischen Römersteinen: Niklas und Nils Liepe in der Römerhalle
14 Uhr Brasil
15 Uhr Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, op. 115
15:30 Uhr Klangraum Kunst (Bläser spielen in der Sammlung)
16 Uhr Brasil
17 Uhr Mendelssohn: Oktett Es-Dur für Streicher, op. 20

Musiker

Boris Garlitsky, Violine
Elina Gurevich, Violine
Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica
Fastmusiker aus Brasilien