Naomi Shaham

Naomi Shaham

Naomi Shaham, Kontrabass, geb. 1997, studiert zurzeit bei Olivier Thiery und Rick Stotijn am Konservatorium von Amsterdam. Zuvor studierte sie fünf Jahre lang bei Nir Comforty an der Buchman-Mehta School of Music in Tel Aviv. 

Derzeit ist Shaham Stammbassistin des West Eastern Divan Orchestra. Sie spielt regelmäßig im Budapest Festival Orchstra, außerdem spielte sie im Mahler Chamber Orchestra, dem WDR-Sinofonieorchester Köln und dem Taiwan Connection Chamber Orchestra. Sie war Teilnehmerin der Arbeitsgruppen vom Israel Philharmonic Orchestra, dem Verbier Festival Orchestra und dem Schleswig-Holstein-Musikfestival-Orchester. Zusätzlich zum orchestralen Spiel performte sie als Kammermusikerin in Reihen des Tel Aviv-Museums und des Pierre Boulez-Saals in Berlin. Seit der Saison 2018/19 ist Naomi Stipendiatin der Stiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz für Kammermusik. Im Jahre 2017 gewann Naomi erste Preise in drei Solowettbewerben – beim Vinnesse Basswettbewerb des Amsterdamer Konservatoriums, den Streichwettbewerb und den Wettbewerb zeitgenössischer Musik der Buchman-Mehta School of Music. Shaham spielte als Solistin mit dem Israeli Symphony Orchestra (2015), dem Israel Chamber Orchestra (2016) und dem Amsterdam Conservatory Symphony Orchestra (2019). 2014 besuchte sie das International Perlman Music Program und war als Honorarmusikerin in der IDF tätig. Naomi erhielt Mafteach-Stipendien von dem Israel Philharmonic Orchestra die America Israel Cultural Foundation-Stipendien mit besonderer Auszeichnung (2013-17). Im Jahre 2017 wurde sie mit dem Holland- und 2018 mit dem Talent-Stipendium der Amsterdamer Hoogschool voor de Kunsten ausgezeichnet.

Sie spielt einen Kontrabass von Fendt, eine Leihgabe der Stiftung.

https://www.youtube.com/watch?v=Wsem1I-1rq4

https://www.youtube.com/watch?v=Uhw_2kNX0xQ&list=PLzvlCLCnlfyq2vHg6xGS8wDCkSNED_TZ3&index=6&t=0s