News

Cellist für Beethoven: Alexander Hülshoff, Künstlerischer Direktor der Villa Musica, Professor und Solist mit wunderschönem Ton auf einem Grancino-Cello von 1691.

Beethoven in der Villa Musica

Am 15. Dezember startet offiziell das Beethovenjahr - mit der Aktion "Beethoven bei uns". Tausende von Hauskonzerten laden zum vorweihnachtlichen Beethoven-Genuss ein, aucn in der Villa Musica in Mainz: am 14. und 15. Dezember.

Die idyllische Jugendstilvilla auf der Bastei in der Mainzer Oberstadt ist der ideale Rahmen für die beiden Beethoven-Hauskonzerte. Die israelische Pianistin Roglit Ishay spielt mit Alexander Hülshoff und Stipendiaten der Villa Musica Sonaten, Variationen und Trios des Klassikers aus Bonn. „Beethoven bei uns“ heißt die bundesweite Aktion, die Tausende von Hauskonzerte überall in Deutschland umfasst. In der Villa Musica ist das Programm vorweihnachtlich festlich, mit Beethovens Variationen über „Tochter Zion“ und Arien aus der „Zauberflöte“, mit Violin- und Cellosonaten. Am Sonntag kommen Bläser hinzu und spielen Beethovens Quintett Opus 16 mit dem Pianisten Roland Krüger. Auch die "Frühlingssonate" vertreibt trübe Herbststimmungen.

Samstag, 14.12., 19 Uhr

Roglit Ishay, Klavier

Alexander Hülshoff, Violoncello

Junge Streicher der Villa Musica

Violinsonate D-Dur, op. 12 Nr. 1

Cellosonate g-Moll, op. 5 Nr. 2

Variationen op. 44

Händel-Variationen, WoO 45

 

Sonntag, 15.12., 18:30 Uhr

Roland Krüger, Klavier

Alexander Hülshoff, Violoncello

Junge Bläser und Streicher der Villa Musica

„Frühlingssonate“ F-Dur, op. 24

Mozart-Variationen, WoO 40 und 46

Variationen über „Ein Mädchen oder Weibchen“, op. 66

Quintett Es-Dur, op. 16

Zurück zur Übersicht