Oliver Erlich

Oliver Erlich

Oliver Erlich, geb. 1994 in Baden-Baden, erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von elf Jahren bei Ekkehard Opitz (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg). Mit 16 Jahren wurde er in die Vorklasse von Frank-Michael Guthmann an die Hochschule für Musik Karlsruhe aufgenommen, wo er 2013 dann sein Vollstudium bei Martin Ostertag aufnahm. 

Er ist mehrfacher Preisträger bei Jugend Musiziert auf Bundesebene in verschiedenen Kategorien. Außerdem war er drei Jahre lang Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, u.a. als Solocellist. Seit 2015 ist er Mitglied im Gustav Mahler Jugendorchester, in dem er seit 2017 Solocellist ist. Seit 2017 ist er Stipendiat der Villa Musica Rheinland-Pfalz. Meisterkurse besuchte er u.a. bei Gustav Rivinius, Wen-Sinn Yang, Kristin von der Goltz, Philippe Muller und Wolfgang Boettcher.
Als Solist trat er bereits mit der Baden-Badener Philharmonie, dem Sinfonieorchester Gernsbach, dem Jugendorchester Baden-Baden, dem Kammerorchester der HfM Karlsruhe, dem Studentenorchester Freiburg und dem Orchester der Sommerakademie Cervo auf.

 

Akademieprojekt: Ostern 2020 "Beethoven und Brahms"

Dozenten: Gareth Lubbe, Viola

                  Claudio Bohórquez, Violoncello

Konzerte:

Samstag, 11.04.2020, 19 Uhr in Mainz, Villa Musica (Osternacht)

Sonntag, 12.04.2020, 17 Uhr in Neuwied-Engers, Schloss Engers (Osterkonzert)

Montag, 14.04.2020, 11 Uhr in Kobern-Gondorf, Matthiaskapelle (Ostermatinee)

 

Akademieprojekt: "Pfingstfestival 2020 (Pfingstauftakt)"

Dozent: Alexander Hülshoff, Violoncello

Konzert:

Freitag, 29.05.2020, 19 Uhr in Neuwied-Engers, Schloss Engers

 

Akademieprojekt: "Pfingstfestival 2020 (Pfingstmontag)"

Dozenten: Julian Rachlin, Violine

                  Sarah McElravy, Viola

Konzert:

Montag, 01.06.2020, 11 Uhr in Remagen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck