News

Lächelnder Cellist mit der Sonne seiner Heimat im Herzen: Tomáš Jamník.

Mozart am Rhein

Der Prager Cellist Tomáš Jamník kommt wieder mit seiner Tschechischen Kammermusikakademie zur Villa Musica. Auf dem Programm: Jugendwerke von Mozart und Beethoven, die am Rhein entstanden sind.

Rheinische Klassik von Mozart und Beethoven

Villa Musica macht's möglich: Der Musikaustausch über Europas Grenzen hinweg kann wieder stattfinden und beschert dem Villa Musica-Publikum Ende Oktober drei wunderschöne Konzerte mit Jugendwerken von Mozart und Beethoven in Spiegelungen aus Prag. Viele werden das Eröffnungskonzert des Mainzer Musiksommers noch in bester Erinnerung haben: Tomáš Jamník eröffnete das Festival im Mainzer Schloss mit Mozart und Dvořák. Zum Kammermusik-Projekt im Oktober bringt er wieder Mozart und vorzüglichen Nachwuchs aus Tschechien mit. Bei seinem Ausflug nach Worms anno 1778 hatte Mozart sein gerade vollendetes Flötenquartett D-Dur im Gepäck. Sieben Jahre später spielte ein junges Genie aus Bonn am Niederrhein sein C-Dur-Klavierquartett: Ludwig van Beethoven. Zwischen diesen Meisterwerken rheinischer Klassik stehen Jan Nováks Metamorphosen über Beethovens Pastorale und Brittens Phantasy für Oboe und Streicher - ein Programm zwischen Frühlingsklängen und Herbstmelancholie.

Fr., 22.10.2021, 19 Uhr – Simmern, Neues Schloss

Sa., 23.10.2021, 19 Uhr – Mainz, Villa Musica

So., 24.10.2021, 11 Uhr – Grafschaft-Holzweiler, Villa Bellestate

Tomáš Jamník Violoncello und Leitung | Stipendiat*innen der VILLA MUSICA und der TSCHECHISCHEN KAMMERMUSIKAKADEMIE

Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett D-Dur, KV 285

Benjamin Britten: Phantasy Quartet, op. 2

Jan Novák: VII Metamorphosen über Beethovens Pastorale für Sextett

Ludwig van Beethoven: Klavierquartett Nr. 3 C-Dur, WoO 36