Shira Majoni

Shira Majoni

Shira Majoni, Viola, geb. 1989 in Italien, erhielt ihren ersten Violaunterricht am Jerusalem Music Centre. Ihren Bachelor schloss sie an der Buchman-Mehta School of Music in Tel-Aviv bei Chaim Taub ab und ihren Master am New Conservatory England bei Kim Kashkashian. Zu ihren jüngsten Auftritten gehören Rezitals, Solo- und Kammermusikkonzerte im Kaisersaal in Freiburg, im Tel Aviv Museum, im Pierre Boulez Saal in Berlin und in der Lviv Philharmonie. Kürzlich schloss Shira ihr Studium an der Barenboim-Said-Akademie in Berlin ihr Studium bei Yulia Deyneka mit einem Künstlerdiplom ab.

Weitere künstlerische Impulse erhielt sie u.a. durch Miriam Fried, Daishin Kashimoto, Pamela Frank, Ralph Kirshbaum, Gary Hoffman, Wolfram Christ und Rainer Honeck.
Sie gewann 2013 den Top Prize für Viola und den Special Prize for Best Peformance of an Israelie Composition beim Aviv Wettbewerb in Israel.
Shira war Gast-Stimmführerin beim schwedischen Radio-Sinfonieorchester und Tuttistin bei den Münchner Philharmonikern. Seit Oktober 2021 ist sie befristetes Mitglied des Symphonieorchesters des Bayrischen Rundfunks.
Sie ist Stipendiatin der America-Israel Cultural Foundation, der Barenboim Said Stiftung und dem New England Conservatory. Seit 2016 ist sie Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz.
Orchestererfahrung sammelte sie u.a. im West Eastern Divan Orchestra, dem Ensemble Winds of Change, Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks und als Mitglied des Streichquartetts der Israel Defense Forces und (Saison 2019-2020) der Münchner Philharmoniker.
Nachdem Majoni 12 Jahre in Israel gelebt hatte, diente sie für die israelischen Verteidigungskräfte als Mitglied eines Streichquartetts und spielte für Soldaten in Armeestützpunkten und Zivilisten in Schulen und Unterünften im ganzen Land.
Shira ist Absolventin des Jerusalemer Musikzentrums und sie erhielt einen Bachelor-Abschluss un Musik von der Buchman-Mehta School of Music in Tel-Aviv, an der sie unter der Anleitung von Chaim Taub studierte.
Ihre Konzerttätigkeit führte sie nach Israel und in die USA sowie zum Jerusalem International Chamber Music Festival, dem Ravinia Festival, zu Caramoor Rising Stars und zu Open Chamber Music at Prussia Crove, ebenso in folgende Konzertstätten: Carnegie Hall (New York), Teatro Colon (Buenos Aires), Philharmonie in Berlin, Conservatory Hall (Moskau) und das Seoul Arts Centre.

In der Saison 2020/21 war sie der "Villa Musica Stern".

https://www.youtube.com/channel/UCGKU4BRaC92h4OcObW4KDOA

Foto: Shira Majoni © Meirav Kadichevski

Spielt in der Saison 2021/22 bei folgenden Akademieprojekten:
Musik in der Synagoge