Spielstätten

Laufersweiler

Synagoge Laufersweiler

Kirchgasse 6
55487 Laufersweiler

Nachdem ein Vorgängerbau im „Judeneck“ 1839 abbrannte und eine weitere Synagoge baufällig geworden war, errichtete die jüdische Gemeinde in Laufersweiler voller Stolz in den Jahren 1910/11 eine neue Synagoge, die sie durch fast drei Jahrzehnte begleitete. In der Reichspogromnacht 1938 verwüsteten Nazi-Horden das Innere des Gebäudes. Im Jahre 1955 ging sie ins Eigentum der Ortsgemeinde über, die eine Wäscherei, eine Gefrieranlage und einen Versammlungsraum im oberen Stockwerk einrichtete. Im Jahre 1985 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt, restauriert und vom Förderkreis Synagoge Laufersweiler e.V. als Lern- und Gedenkort ausgestaltet. 2014 eröffnete der Förderkreis im Obergeschoss das Forst-Mayer Studien- und Begegnungszentrum für das Landjudentum, das nun Teil eines Erinnerungsensembles ist, bestehend aus Synagoge, künstlerischem Erinnerungsort „Gelebtes Leben – geraubtes Leben“, einem „Weg der Erinnerung“, einem Pfad der jüdischen Lyrik und dem bis 1942 belegten jüdischen Friedhof. All dies lässt sich zudem mit einem QR-Code-Weg erschließen.


www.synagoge-laufersweiler.de





Termine und Kartenbestellung

Kartenvorverkauf vor Ort

Tourist-Information Kirchberg
Marktplatz 5
55481 Kirchberg
Tel. 0 67 63 . 91 01 44
E-Mail: touristik@kirchberg-hunsrueck.de

www.synagoge-laufersweiler.de