News

Volle Versenkung in die Kammermusik: Bei seinem letzten Villa Musica-Projekt Ende Oktober vertiefte sich Martin Stadtfeld in Bachs d-Moll-Konzert und das Klavierquintett von César Franck.

Stadtfeld mit Brahms

„Ein großartiges Konzert in der Fruchthalle! Das Quartett große Klasse. Und der Brahms mit Stadtfeld hinreißend. Toll!“ So Walter Schumacher, Kulturstaatssekretär a.D. und früherer Vorstandsvorsitzender der Villa Musica, zum Konzert in Kaiserslautern.

Stadtfeld spielt zum Landesjubiläum

Als hätte es so sein sollen: Bei den Villa Musica-Konzerten zum Landesjubiläum vom 19. bis 21. Mai spielt nun der Rheinland-Pfälzer Martin Stadtfeld den Klavierpart – im grandiosen Klavierquintett von Brahms und in eigenen, brandneuen Klavierstücken. Martin Stadtfeld sprang kurzfristig für seinen erkrankten kanadischen Kollegen Louis Lortie ein und begeisterte schon gestern Abend in Kaiserslautern das Publikum. An seiner Seite: das von Villa Musica geförderte Malion Quartett mit exzellenter Streicherkunst im Brahms und in Haydns Opus 76 Nr. 2. Das Programm war auch gestern Abend im Arp Museum Bahnhof Rolandseck zu hören. Heute Abend erklingt es zum Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz in der Villa Musica (Samstag, 21. Mai, 19 Uhr) – just zum Rheinland-Pfalz-Tag. 

Stadtfeld-Haydn-Brahms

Zu Beginn spielt Martin Stadtfeld seine neuen Klavierstücke über die Schöpfung der Welt: Genesis. Gestern Abend in Kaiserslautern hat er diesen achtteiligen Klavierzyklus zur Uraufführung gebracht, inklusive so stimmungsvoller Sätze wie Wiegenlied, Siciliano oder Choral. Darauf folgt das „Quintenquartett“ von Joseph Haydn, meisterhaft gespielt vom Malion Quartett aus Frankfurt. Primarius Alexander Jussow und seine drei Kaolleginnen haben sich in ihrer Stipendiatenzeit bei Villa Musica konsequent gesteigert und sind nun bereit für den ARD-Wettbewerb in München. Zum Abschluss spielen sie mit Martin Stadtfgeld das gewaltige Klavierquintett von Brahms. „Hinreißend!“ fand das gestern Abend in Kaiserslautern nicht nur Walter Schumacher. Tickets für Rolandseck und Mainz sind noch vorhanden.

Samstag, 21.5., 19 Uhr – Villa Musica Mainz (Restkarten vorhanden)

Martin Stadtfeld, Klavier
Malion Quartett

Martin Stadtfeld: Genesis (2022) – Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34
Joseph Haydn: „Quintenquartett“ d-Moll, op. 76 Nr. 2