News

Boris Garlitsky, Pariser Geigenprofessor, einer der besten Konzertmeister der Welt, ein großartiger Primarius in jeder Art von Streicherkammermusik.

Mainzer Musiksommer mit Boris Garlitsky

Boris Garlitsky, Pariser Geigenprofessor und seit Jahren ein großartiger Dozent bei Villa Musica, leitet die romantische Nacht zur Eröffnung des Mainzer Musiksommers - mit Stipendiatinnen und Stipendiaten am 17. Juli 2020 im Mainzer Schloss.

Romantische Nacht im Kurfürstlichen Schloss Mainz

Romantische Klänge für eine romantische Sommernacht: Am 17. Juli startet der Mainzer Musiksommer mit den erlesenen Klängen von Boris Garlitsky und jungen Solisten der Villa Musica. Die Mainzer Harfenistin Isabelle Müller ist mit von der Partie, wie im Vorjahr. Flöte und Streicher sorgen für ein sommerlich schönes Klangbild. Große Namen der Romantik und der Impressionist Debussy geben sich ein Stelldichein für 70 Minuten der schönsten Klassik. Die Aura der Mainzer Stephanskirche mit ihren Chagall-Fenstern musste für diesen Sommer gegen das Kurfürstliche Schloss eingetauscht werden. Weil auch dort die Corona-Abstandsregeln gelten, hat das Publikum viel Platz, aber die Wahl zwischen zwei Uhrzeiten: Das Konzert findet zweimal hintereinander statt: um 18 Uhr und um 20:30 Uhr. 

Boris Garlitsky Violine und Leitung

Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica Rheinland-Pfalz

Auszüge aus folgenden Werken:

Franz Schubert: Ave Maria und Streichquartett d-Moll Der Tod und das Mädchen, D 810

Niccolò Paganini: Caprice Nr. 24 für Violine solo

Edvard Grieg: Streichquartett g-Moll, op. 27

Johannes Brahms: Streichquartett c-Moll, op. 51 Nr. 1

Tickets: Mainz Klassik 06249 - 8057774 (11-18 Uhr)

Demnächst auch hier auf dieser Homepage.