Stipendiaten

Schäfer, Heike

2014 bis 2017,

Heike Schäfer, Kontrabass, geb. 1993 in Landau, erhielt im Alter von zehn Jahren ihren ersten Kontrabassunterricht bei Karl Jackl. 2009 wurde sie Jungstudentin an der Musikhochschule Freiburg bei Božo Pradžik, schloss 2011 ihr Bachelorstudium an und absolvierte 2012 ein Auslandssemester an der Eastman School of Music bei James Van Demark. Seit 2014 ist sie Studentin der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Duncan McTier, unterstützt 2015/2016 durch das Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben.

Internationale Meisterkurse besuchte sie bei Janne Saksala, Dorin Marc, Duncan McTier und Christine Hoock. Sie erhielt 2010 den 1. Bundespreis bei Jugend musiziert in der Wertung Kontrabass solo. 2012 erhielt sie ein Vollstipendium für die Moritzburg Festival-Akademie, ein Deutschlandstipendium und war 2014 Stipendiatin der Stiftung ZIRP. Auch erhielt sie 2016 ein Stipendium der Elsy-Meyer Stiftung des Musikkonservatoriums Zürich. Orchestererfahrung sammelte sie u.a. beim Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, beim Bundesjugendorchester und in der Jungen Deutschen Philharmonie. 2013 war sie außerdem Akademistin der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland- Pfalz sowie des Nationaltheaters Mannheim. Zuletzt konzertierte sie 2015 als Aushilfe mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und spielte auf dem Verbierfestival. Sie spielt seit 2010 auf einem Racz Barnabás Kontrabass, als Leihgabe durch die Deutsche Stiftung Musikleben.