Neuwied

Abtei Rommersdorf

Die Bauten und Gärten der ehemaligen Prämonstratenserabtei Rommersdorf stellen heute eine mittelalterliche Klosteranlage von erstaunlicher Geschlossenheit dar. Rommersdorf wurde im Jahre 1117 als Benediktiner-Kloster gegründet, doch schon um 1125 gaben die Mönche das Kloster wieder auf. 1135 holte der Trierer Erzbischof Albero von Montreuil Prämonstratenser aus Floreffe bei Namur im heutigen Belgien in den mittelrheinischen Ort. Sie kultivierten das Land und missionierten die Menschen.

Adresse:

Abtei Rommersdorf
Stiftsstraße 2
56566 Neuwied (im Stadtteil Heimbach-Weis)

Anfahrt:

A 61 bis Autobahnkreuz Koblenz; wechseln auf A 48 Richtung Frankfurt/Koblenz; Abfahrt Bendorf auf B 42 Richtung Bendorf/Neuwied; Abfahrt Neuwied/Heimbach-Weis Richtung Heimbach-Weis;
Beschilderung „Rommersdorf“ folgen

Kartenvorverkauf vor Ort:

Termine und Kartenbestellung

Herrnhuter Brüdergemeinde

Mitte des 18. Jahrhunderts ließ sich die Herrnhuter Brüdergemeine in Neuwied nieder. Auch die weltberühmten Möbelbauer Abraham und David Roentgen gehörten ihr an. Ein Zeugnis der Herrnhuter Architektur ist die Brüderkirche mit ihrem Betsaal, die sich harmonisch in die Häuserzeile des verträumten Viertels einreiht.

Adresse:

Herrnhuter Brüdergemeine
Friedrichstraße 43
56564 Neuwied

Anfahrt:

Die Herrnhuter Brüdergemeine befindet sich in einem ruhigen Viertel, nah am Zentrum von Neuwied (5 Fußminuten). Der Betsaal liegt in einem kurzen Fußgängerzonen-Bereich, Parkplätze befinden sich überall im Umfeld. Mit
dem Auto erreichbar ist u.a. die „Engerser Straße“ in Neuwied. Die Friedrichstraße ist eine Querstraße dazu und mit wenigen Schritten von dort zu erreichen.

Kartenvorverkauf vor Ort:

Termine und Kartenbestellung