Videos

Unsere Stipendiatin Larissa Cidlinsky spielt Paganini vor dem Glamour-Spiegel von Anna Herrgott im Arp Museum Bahnhof Rolandseck - zu sehen in unserem Video Kunst/Klang 4.

Villa Musica Videos

Unsere Vivaldi-Konzerte, unsere Spielplatz Villa Musica-Episoden und Vieles mehr findet man auf dem You Tube Kanal der Villa Musica:

Villa Musica auf Youtube

Glitzernde Geigentöne im Glanz des Glamour-Spiegels

Im Arp Museum ist die Ausstellung leider schon abgebaut, doch in den Videos unserer Serie Kunst/Klang kann man sie noch bewundern: die Objekte von Glamour und Glanz, die junge Künstlerinnen und Künstler in die weiten Räume des Richard Meier-Baus zauberten. Der Glamour-Spiegel FEMME (SUR)VIVAL von Anna Herrgott war buchstäblich eines der Glanzstücke der Ausstellung: ein lebensgroßer Spiegel, bedruckt mit den Titelzeilen eines imaginären Hochglanz-Magazins, in dem jeder, der davor stand, zum Titelmotiv mutierte - zum Cover Girl oder Cover Boy, wie Museumsdirektpr Oliver Kornhoff in unserem Video verrät. Unsere Stipendiatin Larissa Cidlinsky hatte ebenfalls das Vergnügen, musste dabei aber auch die schwere siebte Caprice von Paganini bewältigen. So glitzernd wie das Kunstobjekt waren auch die Geigentöne - Kunst/Klang in Vollendung, aufgezeichnet am 19.3.2021 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck.

Kunst/Klang Vol. 4 

Larissa Cidlinsky, Violine

Niccolò Paganini: Caprice Nr. 17 Es-Dur aus den 24 Capricci op. 1 

Einführung: Oliver Kornhoff, Karl Böhmer

https://vimeo.com/554349863

Villa Musica Stern 2021: Preisverleihung in der Villa Sachsen in Bingen

Endlich ist es so weit: Unsere Bratschistin Shira Majoni aus Israel ist der Villa Musica Stern 2021. In einem Live-Stream aus der Villa Sachsen in Bingen erhielt sie am 30. April den jährlichen Förderpreis unserer Stiftung, gestiftet von Freunde der Villa Musica e.V. Barbara Harnischfeger überreichte die Preis-Skulptur, Prof. Alexander Hülshoff die Urkunde. Sihra Majoni bedankte sich mit einem Konzert zusammen mit ihrem Klavier-Partner Paul Rivinius. Die Stadt Bingen ermöglichte den Stream durch ihre neuen technischen Einrichtungen zum Konzertmitschnitt. Wir freuen uns sehr auf diesen festlichen Moment, danken den Freunden und Patricia Neher von der Stadt Bingen. Seit 6. Mai auf dem You Tube Kanal der Stadt Bingen: KULTURSTROM Bingen - YouTube

An die Musik Episode 2: Charlotte Chahuneau spielt Bach

Bachs erste Solosonate für Violine g-Moll, BWV 1001, gespielt von unserer Stipendiatin und Förderpreisträgerin Charlotte Chahuneau im Dianasaal von Schloss Engers auf einer Rogeri-Violine von 1678, einer Leihgabe von Helgy Dyckerhoff:

https://www.youtube.com/watch?v=B-0AS2WhDr4&feature=youtu.be

An die Musik Episode 3: Alexander Hülshoff und Friedemann Eichhorn spielen Beethoven variiert

Das Grand Duo de Concert No. 2 von Hubert Léonard und Adrien-François Servais, 1855 publiziert beim Schottverlag in London, ist eine virtuose Paraphrase über berühmte Themen von Beethoven für Violine und Violoncello. Friedemann Eichhorn und Alexander Hülshoff haben es im Dianasaal von Schloss Engers brillant eingespielt.

https://www.youtube.com/watch?v=6As_Vt6BHSY&feature=youtu.be

Beethoven und Schumann mit Markus Becker und Stipendiaten

Beim letzten Akademieprojekt unserer Stiftung vor dem November-Lockdown begeisterten unsere jungen Streicher mit dem Klavierprofessor Markus Becker aus Hannover das Publikum in Kusel, Mainz und Neuwied-Engers. Das letzte Konzert der Serie wurde in Schloss Engers mitgeschnitten und bei den Deutschen Kulturtagen im Oppelner Schlesien ausgestrahlt. Dazu gibt Prof. Alexander Hülshoff, der Künstlerische Direktor der Villa Musica), eien Einführung.

Prof. Markus Becker (Klavier), Gian Rossini und Anika Starc, Violine; Clara Holdenried, Viola; Oliver Léonard, Violoncello

Beethoven: Klaviertrio c-Moll, op. 1 Nr. 3 (3'10-27'30); Variationen op. 121a (28'00-45'50); Schumann: Klavierquintett Es-Dur, op. 44 (46'20 -1:16'10)

https://www.youtube.com/watch?v=eenG8PzfGPw&fbclid=IwAR3eS8Ot6EVXovkhmX-ynFoVoSTecxXXQ6sznjpmoxCglNgnm7Phw9HVsnw

Jubiläumsfilm 25 Jahre Villa Musica in Schloss Engers

Ein Film mit den Musikern, die eigentlich beim Festkonzert hätten spielen sollen, und mit einem Rundgang durch das Schloss: Erinnerungen an den Kurfürsten von Walderdorff, an Mozart und Beethoven, an 1995, als die Akademie für Kammermusik ihre Tore öffnete, und an das Vierteljahrhundert seitdem mit Video-Grußbotschaften von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Staatssekretär Dr. Denis Alt: 

https://www.youtube.com/watch?v=5S1J7g4YxaM.

Bildergalerie zum Jubiläum: Schloss Engers damals und heute, Fotos von der Eröffnung 1995, von den Kurs- und Konzert-Projekten des Ensemble Villa Musica und von den Akademieprojekten seit 2011

https://www.facebook.com/villamusica