Cosima Soulez Larivière

Cosima Soulez Larivière

Co­si­ma Sou­lez La­ri­vière, Vi­o­li­ne, wur­de in Pa­ris ge­bo­ren und er­hielt im Al­ter von acht Jah­ren ein Sti­pen­di­um an der Ye­hu­di Menu­hin School, wo sie Schü­le­rin von Na­tas­ha Boyarsky wur­de. Sie stu­diert der­zeit an der Mu­sik­hoch­schule Han­no­ver bei Krzysz­tof Weg­rzyn. 2018 wirk­te sie bei Cham­ber Mu­sic Con­nects the World in der Kron­berg Aca­demy teil, ne­ben Gi­don Kre­mer, Steven Is­ser­lis und Chris­ti­an Tetz­laff. Zu­letzt be­such­te sie die Sei­ji Oza­wa Aca­demy, ge­folgt von Meis­ter­klas­sen bei Ilya Grin­golts und Sal­va­to­re Ac­car­do an der Ac­ca­de­mia Chi­gi­a­na. 2019 wur­de sie in die Ac­ca­de­mia Stau­ffer auf­ge­nom­men. 

Da­ne­ben ab­sol­vier­te sie Meis­ter­kur­se bei Ana Chu­ma­chen­co, Mi­ha­e­la Mar­tin, Mi­ri­am Fried und Le­o­ni­das Ka­va­kos. Bei in­ter­na­ti­o­na­len Wett­be­wer­ben wur­de sie mit zahl­rei­chen Prei­sen aus­ge­zeich­net: 2018 war sie Drit­te beim Jo­seph-Jo­a­chim-Wett­be­werb und er­hielt den Preis für die bes­te In­ter­pre­ta­ti­on des Auf­trags­werks (Reb­ec­ca Saun­ders Hauch). 2017 ge­wann sie den 1. Preis bei der Bart­ók World Com­pe­ti­ti­on, was zu meh­re­ren Kon­zert­ein­la­dun­gen führ­te. 2015 er­hielt sie den 1. Preis beim Brahms-Wett­be­werb so­wie den 3. Preis und Bach-Preis beim Con­cor­so And­rea Post­ac­chi­ni in Fer­mo. Kon­zer­te führ­ten sie durch ganz Eu­ro­pa so­wie nach Ja­pan und Sin­ga­pur. Da­rü­ber hi­naus, spielt sie ger­ne Kam­mer­mu­sik und tritt oft zu­sam­men mit ih­rem Bru­der, dem Brat­schis­ten Sào Sou­lez La­ri­vière, der ebenso Stipendiat der Villa Musica ist, auf. Wäh­rend des Pan­de­mie-Lock­downs nahm sie an Strea­ming-Sen­dun­gen und Kon­zer­ten teil so­wie  am Hei­de­lber­ger Früh­ling Di­gi­tal Fes­ti­val 2021. 2016 wur­de sie Fell­ow am Tangle­wood Mu­sic Cen­ter, 2019 Fell­ow am Ra­vi­ni­as Ste­ans Mu­sic   In­sti­tu­te. Sie ist seit 2017 Sti­pen­di­a­tin der Stu­di­en­stif­tung des deut­schen Vol­kes und war zu­vor Trä­ge­rin ei­nes Live Mu­sic Now Han­no­ver e.V. Sti­pen­di­ums (2015-2019). Seit 2018 ist sie Sti­pen­di­a­tin der Young Art­ists Foun­da­ti­on gGmbH und seit Sep­tem­ber 2021 der Vil­la Mu­si­ca Rhein­land-Pfalz.

Foto: Cosima Soulez Lariviere © Jörg Reichardt

Spielt in der Saison 2021/22 bei folgenden Akademieprojekten:
Rodin und Beethoven