Elisa Tosca de Angelis

Elisa Tosca de Angelis

Elisa Tosca De Angelis, Oboe, geboren 2000 in Marsciano in Umbrien, begann im Alter von neun Jahren mit dem Oboenspiel. Ihren Bachelor machte sie bei Eugenio Mutalipassi am Conservatorio Alfredo Casella in L’Aquila. Darauf folgte das Erasmusstudium bei Nick Deutsch an der Musikhochschule Leipzig (Master). 

Im Jahr 2019 gewann sie den Wettbewerb Il solista e l’orchestra am Conservatorio di Teramo, Pescara, im April 2022 mit Höchstpunktzahl den Nationalpreis der Künste in der Bläsersektion. 2013-18 wirkte sie als erste Solo-Oboistin imJuniorchestra der Accademia di Santa Cecilia in Rom, wo sie unter Antonio Pappano, Salvatore Accardo und anderen musizierte. Danach spielte sie in weiteren Klangkörpern wie dem Orchester des Teatro Olimpico in Vicenza, dem Colibrì Ensemble Pescara oder dem ONCI, dem Nationalorchester der italienischen Konservatorien. Im OGI-Jugendorchester arbeitete sie u.a. mit Daniele Gatti. Seit 2020 ist sie erste Solo-Oboistin im OFB Orchester in Benevent, daneben im Orchestra giovanile Luigi Cherubini unter Roccardo Muti. 2021 wurde sie Mitglied im European Youth Orchestra und Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz.

Elisa Tosca de Angelis © Valerio Timpano